Stillförderung Schweiz

Medienmitteilungen

21.9.2017  Werbeverbot soll für alle Säuglingsmilch gelten

Motion  „Werbebeschränkungen für Säuglingsanfangs- und Folgenahrungen“
Nahrungsprodukte für Säuglinge über sechs Monate werden oft in fast identischer Verpackung angeboten wie Produkte für Säuglinge unter sechs Monaten. Faktisch wird damit das geltende Werbeverbot für Säuglingsanfangsnahrung umgangen. Die in der Herbstsession von Nationalrätin Yvonne Feri (SP AG) eingegebene Motion 17.3661 „Werbebeschränkungen für Säuglingsanfangs- und Folgenahrungen“ will dies unterbinden und fordert, dass das Werbeverbot für alle Muttermilchersatzprodukte für Säuglinge bis zu einem Alter von 12 Monaten gelten soll. Dies mit dem Ziel, das Stillen besser zu schützen. Weiterlesen

4.9.2017  Weltstillwoche 2017

Stillen geht uns alle an
Für ein gutes Gedeihen der Kinder ist die ganze Gesellschaft gefordert. Diesem Grundsatz widmet sich die Weltstillwoche 2017, die vom 16. bis 23. September stattfindet. Unter dem Slogan „Stillen geht uns alle an“ appellieren die Veranstalter in der Schweiz sowohl an Organisationen als auch an jede und jeden Einzelnen, zu einem stillfreundlichen Umfeld beizutragen. Weiterlesen

28.3.2017 Sonnenschutz der Mutter in der Stillzeit

Soll die Mutter in der Stillzeit Sonnenschutzmittel anwenden? Und wenn ja, welche?

Für den Sonnenschutz in der Stillzeit sollten an erster Stelle der Schatten und geeignete Kleidung stehen. Für exponierte Hautstellen sind die erste Wahl bei Sonnenschutzmitteln mineralische UV-Filter, welche nur bei Bedarf angewendet werden.
Ein neues Merkblatt mit Empfehlungen zum Sonnenschutz für stillende Mütter von Stillförderung Schweiz gibt Auskunft. Weiterlesen

15.12.2016 Kurzfilm und Fachtagung

Stillförderung Schweiz hilft Kulturbarrieren überwinden
Ein Kurzfilm in 14 Sprachen über zentrale Aspekte des Stillens und eine Fachtagung über transkulturelle Kompetenz: Dies sind zwei aktuelle Aktivitäten, mit denen Stillförderung Schweiz zur Überwindung von Sprach- und Kulturbarrieren im Bereich der Eltern- und Schwangerschaftsberatung beitragen will. Ziel ist es, Eltern mit Migrationshintergrund besser informieren und beraten zu können. Weiterlesen

1.9.2016 Weltstillwoche 2016

Stillen: ein Schlüssel für nachhaltige Ernährung
Stillen stärkt die Gesundheit von Säuglingen und Kleinkindern und ihrer Mütter nach-haltig und vermindert Krankheitsrisiken. Unter dem Motto „Stillen: ein Schlüssel für nachhaltige Ernährung“ wirbt die Weltstillwoche vom 17. bis 24. September 2016 für die gesamtgesellschaftlichen Vorzüge des Stillens. Mit vielfältigen Aktivitäten soll auf seine wichtige Rolle bei der Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der UNO hingewiesen werden. Weiterlesen

4.7.2016 Kurzfilm "Stillen von Frühgeborenen"

Unterstützung beim Stillen von Frühgeborenen
Muttermilch ist für Frühgeborene besonders wichtig: Sie kann ihnen dabei helfen, Entwicklungsrückstände auf termingerecht geborene Babys aufzuholen. Neuere Studien zeigen zum Beispiel positive Wirkungen auf Hirnentwicklung und Herzfunktion. Frühgeborene zu stillen ist aber oft mit Anlaufschwierigkeiten verbunden. Ein neuer Kurzfilm von Stillförderung Schweiz (in vier Sprachen) zeigt Müttern von Frühgeborenen mit anschaulichen Anleitungen, wie es gelingen kann. Weiterlesen

2.9.2015 Weltstillwoche 2015

Erwerbstätigen Müttern das Stillen erleichtern
Erwerbstätige Mütter, die ihre Säuglinge stillen wollen, sollen in ihrem Arbeitsumfeld besser unterstützt werden. Dazu ruft die Weltstillwoche 2015 auf. Unter dem Motto „Stillen und Arbeit – machen wir es möglich“ werben die Veranstalter in der Woche vom 12. bis 19. September 2015 für die Schaffung von stillfreundlicheren Bedingungen in Unternehmen. Eine verbesserte Vereinbarkeit von Stillen und Arbeiten ist sowohl im Interesse von Arbeitnehmerinnen als auch Arbeitgebern. Weiterlesen

1.7.2015 Namensänderung

Die Stiftung heisst neu „Stillförderung Schweiz“
Die Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens nennt sich neu kurz „Stillförderung Schweiz“. Mit der Namensänderung will die vor 15 Jahren gegründete Organisation ihre Identität stärken und sich gegenüber Fachwelt und Öffentlichkeit klarer positionieren. Der neue Kurzname drückt den Kernzweck der Stiftung aus und rundet deren strategische Neuausrichtung im Sinne einer ganzheitlichen Stillförderung ab. Weiterlesen

24.3.2015 Nationale Stillstudie

Unterstützte Mütter stillen länger
In der Schweiz gebärende Mütter stillen ihre Säuglinge zu Beginn zahlreich, aber nicht so lange wie empfohlen. Die am 24. März veröffentlichte Stillstudie 2014 des Bundes bestätigt entsprechende Erkenntnisse aus früheren Untersuchungen. Sie zeigt zudem, dass Säuglinge in den ersten Lebensmonaten konsequenter gestillt werden als noch vor zehn Jahren und dass unterstützende Rahmenbedingungen und Massnahmen sich positiv auf die Stilldauer auswirken können. Die Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens sieht in den Forschungsergebnissen ermutigende Fortschritte, aber auch Anlass für fortgesetzte Anstrengungen zur Schaffung stillfreundlicher Umgebungsfaktoren. Verbesserungsbedarf ortet sie insbesondere im Bereich der Arbeitswelt. Weiterlesen

16.3.2015 Sachcomic „Neuland“

Aufbruch in ein Leben mit Baby
Die Geburt eines eigenen Babys gleicht dem Aufbruch zu einer Reise mit vielen neuen Erfahrungen – vor allem, wenn es das erste Mal ist. Einen solchen Aufbruch erleben Louise und Tom bei der Geburt ihrer Tochter Anna. Der Sachcomic „Neuland“ erzählt von der spannenden Reise der jungen Familie von der Geburt über die vielfältigen Stationen des Wochenbetts bis hin zur schrittweisen Gestaltung des neuen Alltags. Die von der Illustratorin Kati Rickenbach einfühlsam gezeichnete und witzig erzählte Geschichte zeigt die ganze Palette der für diese besondere Lebensphase typischen Freuden, Fragen und Sorgen. Zusammen mit einer dem Buch beigelegten Broschüre mit nützlichen Informationen rund um Stillen und Wochenbett bietet „Neuland“ beste Unterhaltung und dient zugleich als Ratgeber für den Start in ein Leben mit Baby. Weiterlesen

3.9.2014 Weltstillwoche 2014

Gewinnen dank Stillen

Unter dem Motto „Stillen – ein Gewinn fürs Leben“ will die Weltstillwoche vom 13. bis 20. September 2014 auf die vielfältigen Vorzüge des Stillens aufmerksam machen und die Bevölkerung zu unterstützendem Verhalten ermuntern. Stillen stärkt die Gesundheit von Mutter und Kind und entlastet damit Angehörige, Arbeitgeber und die gesamte Gesellschaft von Folgen und Nebenwirkungen gesundheitlicher Beeinträchtigungen, Die Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens (Stiftung Stillen) unterstützt Aktivitäten im Rahmen der Weltstillwoche durch die Abgabe von symbolischen Fussbällen zum Thema Gewinnchancen sowie anderem Aktions- und Informationsmaterial. weiterlesen

30.4.2014 Stillen im Job wird attraktiver      

Stillpausen während der Arbeitszeit müssen neu unabhängig vom Ort des Stillens und nach einheitlichen Mindestregeln entlöhnt werden. Dies hat der Bundesrat mit einer entsprechenden Änderung der arbeitsrechtlichen Bestimmungen beschlossen. Die Schweizerische Stiftung zur Förderung des Stillens begrüsst diese Neuerung als wichtigen Schritt zur Erleichterung des Stillens im Job. Sie hofft, dass durch die klare Regelung der Entlöhnung künftig mehr erwerbstätige Mütter ihre Babys länger stillen. Gestillte Kleinkinder sind weniger oft krank und verursachen so weniger Absenzen der Eltern vom Arbeitsplatz. Die Stiftung ist deshalb überzeugt, dass die Förderung des Stillens während der Arbeitszeit auch den Arbeitgebern Nutzen bringt.
weiterlesen


Adresse
de fr it en
0