INFORMATIONEN
FÜR
ELTERN
Stillförderung Schweiz

Call to Action

Muttermilchersatzprodukte - Call to Action


In einem Call to Action wurden 2020 von der WHO, der UNICEF und verschiedenen anderen Organisationen alle Hersteller von Muttermilchersatzprodukten aufgefordert, sich öffentlich dazu zu verpflichten, den Internationalen Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten (International Code of Marketing of Breast-Milk Substitutes) und alle seine nachfolgenden Resolutionen bis 2030 vollständig einzuhalten.


Um dazu beizutragen, dass alle Säuglinge und Kleinkinder weltweit optimal gestillt werden und sich gesund ernähren, werden alle Hersteller von Muttermilchersatzprodukten dazu aufgefordert, die folgenden Schritte zu unternehmen:


  1. Die Firmen verpflichten sich öffentlich, den Internationalen Kodex für die Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten und nachfolgende Resolutionen weltweit vollständig einzuhalten (einschliesslich der Abdeckung von Muttermilchersatzprodukten bis zum Alter von 36 Monaten). Sie legen einen konkreten Plan mit klaren Schritten vor, wie dieses Ziel bis spätestens 2030 erreicht werden soll.

  2. Die Firmen stellen sicher, dass ihre Vermarktungspolitik (einschliesslich der Werbung bei Verbrauchern und Gesundheitsdienstleistern) mit dem Kodex übereinstimmen. Für die als für Säuglinge zwischen der Geburt und 12 Monaten geeignet vermarkteten Produkte werden die Richtlinien auf alle Länder ausgeweitet (auch wenn es keine oder weniger strenge Vorschriften gibt). In Ländern, in denen die nationalen Gesetze strenger sind als die Richtlinie der Firmen hat die Einhaltung der nationalen Gesetze immer Vorrang.

  3. Die Firmen verpflichten sich, die Verabschiedung und Umsetzung von nationalen Gesetzen, welche vollständig mit dem Kodex übereinstimmen, zu unterstützen, um gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle Unternehmen zu schaffen.

  4. Die Firmen erklären sich bereit, der Access to Nutrition Initiative (ATNI) auf Anfrage Informationen über die Richtlinien und Praktiken ihres Unternehmens zur Verfügung zu stellen. Sie erkennen ATNI als unabhängigen Akteur an, der für die Überwachung der Fortschritte bei der Umsetzung des Kodex verantwortlich ist.


Die Firmen haben Stellungnahmen eingereicht. Diese wurden von den Unterzeichnern des Call to Action und der Access to Nutrition Initiative beurteilt. Details


Als nächster Schritt werden konkrete Roadmaps zu den Stellungnahmen der Firmen gefordert.


Adresse
de fr it en
0
GrundlagenWHO KodexNationaler CodexGesetzCodex PanelCall to Action